Burschenschaftswettkämpfe

15:02:39 23.05.2015 | | 0 Kommentare

Auch heuer fanden wieder die alljährlichen BURSCHENSCHAFTSWETTKÄMPFE statt.
Da wir voriges Jahr in Gundersheim den Sieg erringen konnten, war heuer unser Paradies Grafendorf Austragungsort der "Olympischen Burschenschaftsspiele" :)

Acht Burschenschaften nahmen an diesem Spektakel teil:

Die Burschenschaft Egg ist wie jedes Jahr mit am Start. Wie man am Bild sehen kann, war die Anzahl der Mitwirkenden fast unüberschaubar.


Die Burschenschaft Treßdorf war auch gut vertreten.


Die Burschenschaft Kirchbach konnte sich diesen Spaß natürlich nicht entgehen lassen.


Die Burschenschaft Gundersheim wollte sich das Event wieder zurückerobern.


Die Burschenschaft Reisach war voller Motivation mit am Start.


Die MÄDLSschaft Waidegg haben nicht nur mit ihrem Charme gepunktet, sondern sie haben auch bei den Bewerben ihr Können gezeigt.


Die Burschenschaft Goderschach und...


... die Burschenschaft Stranig waren potentielle Anwärter für den Sieg!



Die Bewerbe:
1. Kraft - Trag die Wasserbehälter von A nach B

Von jedem Verein wurden zwei Mitglieder benötigt.
Zu Beginn musste der erste Teilnehmer einen Tennisball in einen Eimer treffen. Anschließend durfte dieser mit zwei Wasserkanistern (25 Liter und 30 Liter) einen Parkour bewältigen. Bei der Mitte wurden die Wassereimer dem Zweiten übergeben.
Doch bevor er mit den Kübeln weitermarschieren durfte (wieder durch Hindernisse), mussten Beide ein Bierchen leeren.
Das Spiel war erst zu Ende, wenn ein weiterer Tennisball versenkt wurde.


2. Geschicklichkeit - Der Bumsbewerb

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!

Ziel war es, eine leere Zigarettenschachtel von A nach B zu "bumsen".
Wieder wurden zwei Kandidaten benötigt, die ihren Hüftschwung unter Beweis stellen mussten.
Hatte man endlich die Hälfte geschafft, durfte man ein kurzes Schnaps-Trinkpäuschen einlegen.

Einige waren talentierter, andere wiederum...

... müssen noch an ihrer Technik feilen :)


3. Kraft - Egge ziehen

Vier Mitglieder mussten eine Egge über den Platz ziehen. Die wohlverdiente Bierpause bei der Hälfte durfte natürlich nicht fehlen.


4. Geschlicklichkeit - Das Kluppenspiel

Zwei Spieler wurden zuerst 10 mal gedreht, daraufhin wurde ihnen eine Wäscheleine auf den Kopf gesetzt. Ziel war es, fünf Kluppen auf die Schnur zu "kluppsen".


5. KEIN Kraft- und KEIN Geschicklichkeitsberwerb - der SAUFBEWERB!!

Es musste ein Jägermeister, ein weißer Spritzer und ein Bier getrunken werden.
Für einige war es überhaupt kein Problem, für andere jedoch ...


...wurde das Bier zum Verhängnis.
Trotzdem blieb zum Schluss kein Schluck übrig :)



Schlussendlich durfte sich die Burschenschaft Egg über den Sieg freuen.
Wir gratulieren von Herzen, aber...


.... nächstes Jahr werden die Burschenschaftswettkämpfe beim Zweitplatzieren, der Burschenschaft Gundersheim, stattfinden, denn die Regel besagt, dass nur Burschenschaften der Gemeinde Kirchbach die Spiele austragen dürfen.


Ein herzliches Dank gilt auch...

...unseren Köchen Markus Oberortner und Robert Rosenkranz!





...unserem Bürgermeister / Wirt / "Platzermöglicher" Hermann Jantschgi (natürlich mit Familie)!



... unserem Jumbo (Jürgen Kanzian) für die hervorragende Moderation!!


.... unserer Hermine!!! Danke! :)

Auf diesem Wege bedanken wir uns nochmals bei allen, die uns diese Veranstaltung ermöglicht haben und bei den Burschenschaften, für die zahlreiche Teilnahme.
Ein Dank gilt auch unseren Zuschauern!

Liebe Grüße,
eure Burschenschaft Grafendorf

QR-Code