Brauchtum

Bergapisnen

Dieser Brauch ist dem vom "unschuldigen Kindertag" ähnlich. Nur war der Marsch auf den Berg zu viel für die Kleinen. So übernahmen dies die Burschen. Am 27. Dezember jeden Jahres brechen sie auf, um den Bergbauern einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen.

Blochziagn

Alle 10 Jahre wird in Grafendorf ein Faschingsumzug veranstaltet, so war es auch 2005 der Fall. Bei diesem Faschingsumzug müssen die ledigen Frauen einen "Bloch", einen Baumstamm, durch das ganze Dorf ziehen. Dies ist eine "Strafe" dafür, dass sie noch nicht verheiratet sind.

Buaschieß'n

Beim Buaschieß'n wird die Geburt eines Jungen gefeiert. Er wird als zukünftiges Mitglied der Burschenschaft begrüßt.

G'sperr

Eine G'sperr wird bei Hochzeiten veranstaltet. Das Brautpaar wird auf ihrem Weg zur Kirche abgepasst. Dort werden alle Jugendsünden des Paares nochmals vor Augen geführt, bevor dieses den Bund für ihr weiteres Leben schließt.

Osterkreuz

Jedes Jahr in der Karwoche stellt die Burschenschaft zur Verschönerung des Ortsbildes ein großes beleuchtetes Kreuz am Lenzhof auf.

Maibaum

Ein Maibaum ist ein geschmückter Baum, den wir vor dem 1. Mai auf der Tratten aufstellen. Dieser wird dann vom 1. bis zum 3. und vom 29. bis zum 31. Mai von der Burschenschaft vor dem Wipfelstehlen bewacht.
QR-Code